Innerhalb dieser Reihe sollen international profilierte Persönlichkeiten eingeladen werden, über künstlerische Aspekte technologischer Entwicklungen zu referieren. Neben Reflexionen über den aktuellen Stand soll dabei auch der Blick in die Zukunft gerichtet sein. Wie sehen Konzerte und multimediale Veranstaltungen in 20, 30 oder 50 Jahren aus? Wie ändert sich die Rolle der performativ Agierenden? Wie bringen die (Kunst-)Universitäten ihr Potential in die Informationsgesellschaft ein und wie kann jungen Menschen dabei ein Angebot gemacht werden, sich mit aktuellen Ausdrucksformen zu beschäftigen ohne – unter dem Druck der Masse des zugänglichen Wissens und bei aller Faszination des technisch Möglichen – den Blick auf die historische Bandbreite des Musischen zu vernachlässigen? 

Diese Fragen weisen über den fachspezifischen Bereich von Kunst und Musik hinaus. Die Wechselwirkungen zwischen Technologie und Gesellschaft entfalten eine enorme Transformationsdynamik. Ein Ziel der Vortragsreihe ist es somit auch, ein breiteres interessiertes Publikum anzusprechen.

 

Lecture 1Johannes Goebel (Rensselaer Polytechnic Institute, Troy, NY): EMPAC at Rensselaer: Architektur für Töne, Licht und Raum

Lecture 2: Miller Puckette (University of California, San Diego, CA): History and Future of Live Computer Music Environments

Lecture 3: Agostion Di Scipio (Conservatory of L’Aquila): AUDIBLE ECOSYSTEMICS